Preliminary schedule

Break

Break

Networking – Reception

Break

Block 2: North Sea – Moderation Birgit Matelski

  Matthias Reimers • Marschenverband Schleswig-Holstein

Drainage of coastal marshes in climate change

Tim Brunert • INROS LACKNER SE

Concrete coastal protection measures in the urban environment using the example of Bremen

Break

Block 3: Risk Communication – Moderation Katharina Heinrich

 Reinhard Vogt • HochwasserKompetenzCentrum e.V.

Risk Communication for floods and Heavy Rain

 Lea Stumbitz / Martin Bönewitz • Helmholtz-Zentrum Geesthacht / Institut für Küstenforschung

Risk Culture and Coastal Defense - A Special in times of the Climate Change?

 Oliver Hauner • Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.

Climate adaptation through sustainable risk prevention

Dr. Jana Koerth • Geographisches Institut, Christian Albrecht Universität Kiel

Risk communication on Sea Level rise

1. Schüler-Klimaschutzkonferenz der Westküste

Jeder kann was fürs Klima tun! Aber was? Bei der 1. Schüler-Klimaschutzkonferenz der Westküste am 30. Oktober 2019 sind Schüler ab Jahrgangsstufe 9 eingeladen, sich über die globalen Umweltprobleme auszutauschen und mit namhaften Aktivisten und Influencern in den Dialog zu treten. Folgende Referenten haben ihre Teilnahme bereits zugesagt: Robert Marc Lehmann: „Die Welt ist es wert, um sie zu kämpfen.“ Dieses Motto prangt auf der Website von Robert Marc Lehmann, der als fotografierender Meeresbiologe, Forschungstaucher und Abenteurer schon viel gesehen hat. Er arbeitet unter anderem für den National Geographic. Im Gepäck hat er seinen packenden  Multivisions-Vortrag „Abenteuer Extrem – Mission Erde“. Louisa Dellert: „There is no Planet B.“ Mit mehr als 384.000 Followern ist Louisa Dellert eine junge Stimme mit Einfluss und Gehör. Sie nennt sich selbst eine Kämpferin für das Gute, macht auf ihrem Instagram-Profil auf die Missstände in der Umweltpolitik aufmerksam und sucht gezielt den Dialog mit Politik und Menschen. Plastik Crew Sylt: „Jeder kann was zum Wohlergehen unserer Umwelt beitragen.“ Die Plastik Crew ist eine 2016 gegründete Schüler-Initiative aus Sylt, die mit hervorragendem Beispiel vorangeht und im wahrsten Sinne des Wortes anpackt. Ihr Ziel: Touristen wie Einwohner von Sylt darauf aufmerksam zu machen, dass die Plastikschwemme nicht mehr einfach so hinzunehmen ist. Jennifer Timrott: „Industrie und Handel müssen aufhören, Plastik zu produzieren und zu nutzen.“ Sie lebt in Sankt Peter-Ording, liebt die Natur und das Wattenmeer, und sie engagiert sich mit ihrem Verein Küste gegen Plastik e.V. aktiv – nicht nur gegen die Zumüllung der Weltmeere, sondern gegen Plastik allgemein: mit der ReplacePlasticApp sind Verbraucher seit über einem Jahr aufgerufen, unsinnige Plastikverpackungen per eingescanntem Barcode zu melden. So geht Bewusstsein schaffen! SAVE THE DATE Die Schüler-Klimaschutzkonferenz findet am 30. Oktober 2019 von 8:30 bis 13:30 Uhr im Anschluss an den Fachkongress Coast and Prevention in der Messe Husum & Congress statt und wird von der Wirtschaftsförderung Nordfriesland („Moin Lieblingsland“) unterstützt. Sowohl der designierte nordfriesische Landrat Florian Lorenzen als auch Husums Bürgermeister Uwe Schmitz werden sich mit ihren Grußworten direkt an die teilnehmenden Schüler richten – und den Machern von morgen eine Bühne bereiten. Alle Schüler, Schulklassen und Kurse ab der 9. Jahrgangsstufen sind herzlich eingeladen, die 1. Schüler-Klimaschutzkonferenz der Westküste aktiv mitzugestalten. Anmeldungen unter jacobsen@messehusum.de – die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.